DIY: Kissen

Beim Sortieren meiner Festplatte bin ich kürzlich auf einige kreative Projekte gestoßen, die ich bislang nicht veröffentlicht habe. Meist fehlte die Zeit und dann sind sie in Vergessenheit geraten. Naja, jetzt habe ich einen neuen Ordner namens "Unveröffentlichtes" angelegt, darin tummeln sich noch Zeichnungen, Nähprojekte, Malereien etc.. Mit und mit werde ich darauf zurück greifen und sie Euch vorstellen. Es wäre einfach zu schade, wenn sie in der Versenkung verschwinden.

Den Anfang macht ein Kissen, das ich einem kleinen StarWars Fan mal zu Weihnachten genäht habe. Mittlerweile sind meine Nähkenntnisse etwas verbessert und ich würde etwas anders arbeiten, aber ich mag es trotzdem :) Ich habe viele unterschiedliche Materialien gemischt, um das haptische Erlebnis zu fördern. So verwendete ich neben Baumwolle beispielsweise weichen Fleece und rauen Filz. Meine Stoffe finde ich meistens auf DaWanda, am liebsten mag ich kleine, bunt gemischte Stoffpakete.


Das Yoda Kissen habe ich ganz einfach mit einem Hotelverschluss geschlossen, der ist schnell gemacht. Wie das geht, zeigt Euch zum Beispiel die berühmte Bine Brändle in diesem Video: 


Kissen sind super Projekte für Nähanfänger, deshalb mache ich das auch gerade an meiner Schule. Die Schüler haben sichtlich Spaß, es stellt sich schnell ein Erfolgserlebnis ein und es hat vor allem einen ordentlichen Verwendungszweck.

Viel Freude beim Kreativsein

wünscht Euch


eingestellt von Miriam Nowak

Kommentare:

  1. Seeeeehr chic geworden dein Kissen. Ich mag den Verschluss auch gern!

    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Miriam,
    das Kissen sieht wirklich süß aus! :) Ich finde kleine, bunte Stoffpakete auch immer am Besten. :) wirklich schönes Ergebnis. Gut, dass es nicht in der Versenkung untergegangen ist :)
    Liebst, deine Kate! :) :*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euer Feedback :)