Rezension zu "Animal Hats"

Diesmal präsentiere ich Euch ein ganz besonderes Buch, nämlich "Animal Hats" von Lydia Klös. Dieser Titel ist für alle Strick- und Häkelfans unter Euch genau das Richtige. 





Animal Hats

Mützen für den Großstadt-Dschungel

Softcover, 80 Seiten + 3 Stofflabels
Preis: 14,99 €
Herausgegeben vom frechverlag

>>Hier<< könnt ihr den Titel bestellen.





Inhalt
Im Buch "Animal Hats" findet man 16 verschiedene Mützenmotive, die tierisch gut aussehen :) Ob Eule, Giraffe oder Mäuschen, hier ist für jeden Geschmack ein passendes Modell dabei. 
Die Anleitungen sind in drei unterschiedliche Mützenarten unterteilt:
  • einfache Mütze
  • Mütze mit Klappohren
  • Schalmütze
Jede Anleitung wird einem Schwierigkeitsgrad von 1 bis 3 zugeordnet. Hinzu kommen Grundanleitungen zum Stricken, Häkeln und Fertigstellen der Mützen. Hier könnt ihr Euch ein Video des frechverlags anschauen, das einige Mützen und schöne Aufnahmen aus dem Berliner Zoo zeigt:


Der Selbstversuch
Ich finde, dass sich ein Strickbuch doch am besten beurteilen lässt, wenn man sich selbst an den Anleitungen versucht :) Für den Anfang habe ich mich für eine einfache Mütze mit dem Schwierigkeitsgrad 1 entschieden: Die Waldohreule. Und das ist mein Ergebnis :)


Das Häkeln und Stricken der Details (Ohren, Augen, Schnabel) gestaltet sich ganz einfach. Die bebilderten Erklärungen am Ende des Buchs sind dafür sehr hilfreich. Die Mütze an sich wird in Runden gestrickt, hierfür benötigt man ein Nadelspiel. Mir fiel das Stricken mit dem Nadelspiel zuerst schwer, aber nach einigen Runden hat man den Dreh raus. Die fertige Mütze war dann leider zu kurz, entweder habe ich mich in den Runden total verzählt oder aber es liegt an der unterschiedlichen Wolle. Diese Probleme lassen sich aber umgehen, wenn man zu Beginn eine Maschenprobe anfertigt & sich die jeweilige Rundenzahl notiert, hier liegt der Fehler eindeutig bei mir & nicht der Anleitung! Ich habe dann am Ende einfach noch ein Paar Runden dazu gehäkelt, bis die Mütze die richtige Größe erreicht hat.


Mein Fazit
Die Anleitungen sind an sich sehr gut beschrieben. Sie sind übersichtlich und erklären die Vorgehensweise ganz deutlich. Hinten im Buch findet man Grundanleitungen mit Fotos, die die einzelnen Schritte verdeutlichen. Im Fließtext der Anleitungen wird stets darauf verwiesen, wenn man zusätzliche Erklärungen an anderer Stelle im Buch findet. Diese Verweise finde ich sowohl sinnvoll, als auch äußerst hilfreich! Allerdings fehlen gerade für Strickanfänger Anleitungen, wie man rechte und linke Maschen strickt, dadurch ist das Buch nicht wirklich für Strickneulinge geeignet und setzt zumindest Grundkenntnisse voraus. Aus diesem Grund gibt es leider einen Punktabzug in der Bewertung.

Das Layout von "Animal Hats" ist sehr schön und absolut modern gestaltet. Mit einem kräftigen Magenta werden Farbakzente gesetzt und Überschriften & Einleitungen hervorgehoben. >>Hier<< könnt ihr Euch von einer Leseprobe selbst überzeugen. Tolle Fotos setzen die Mützen richtig in Szene und machen einfach Lust die tierische Mützenmode nachzustricken. Insgesamt ist das Buch übersichtlich gegliedert und man findet sich ganz schnell im Buch zurecht. Das Format ist übrigens das gleiche quadratische, wie bei den MyBoshi Büchern, da hat sich mein Bücherregal drüber gefreut, denn so passen die drei Werke wunderbar zusammen :) Zum Buch gibt es außerdem 3 Stofflabels mit einem süßen Panda, die ihr an die fertigen Mützen nähen könnt.

Die verschiedenen Mützenmotive sind in jedem Fall tierisch gut! Ich werde mich als nächstes an eine kuschelige Eisbär- Schalmütze wagen. Einen Schimpansen will ich auch noch für den nächsten Winter. Außerdem weiß ich schon jetzt, als was ich mich zu Karneval verkleiden werde: Ich geh als Giraffe & eine wunderbare Giraffenmütze wird das I-Tüpfelchen des Kostüms sein!

Der Piepmatz und ich sind von den tierischen Mützen begeistert und hatten viel Freude beim Anfertigen der Mütze und auch das Durchblättern ist einfach ein Augenschmaus! "Animal Hats" verdient damit 4 von 5 Sternen!

Einen ganz herzlichen Dank an 


und den frechverlag für das Strickvergnügen! 

Liebe Grüße 
sendet Euch 

eingestellt von Miriam Nowak

Kommentare:

  1. Hallo,

    die ist ja sehr toll. Dass der untere Rand, den du gehäkelt hast, nicht so in der Anleitung stand, fällt gar nicht auf.
    Wie lange hast du für die Mütze insgesamt gebraucht?

    LG das Frl Grinsekatze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebes Fräulein Grinsekatze! Also eine genaue Zeitangabe kann ich schlecht machen, weil ich immer so nebenbei häkle & stricke, ob im Zug oder auf der Couch vorm TV :) Aber so ca. 3 Stunden werden es wohl gewesen sein... Beim nächsten Versuch stopp ich die Zeit und geb dir Bescheid. Ganz lieben Gruß Miriam

      Löschen

Ich freue mich über Euer Feedback :)