Sie wollt doch nur spielen...

Ich wollt doch nur spieln... (Mixed media: Kugelschreiber, Buntstift & Aquarell)
Kennt ihr das? Ich zappt abends durchs TV-Programm & landet bei einem spannenden Film... Plötzlich entpuppt sich das Schauspiel als Horrorfilm und auch wenn man am liebsten umschalten würde, kann man es nicht! Oftmals will man dann doch wissen wie die Geschichte endet. Ansonsten hilft es den Moment abzuwarten, in dem die Spannung wieder abflaut, dann lässt sich getrost der Sender wechseln...

Naja, auf die Idee der schaurigen Kinderdarstellungen bin ich aber über einen anderen Weg gelangt. Im Flugzeug hatten wir ein sehr nerviges Kind hinter uns sitzen. Natürlich mag ich Kinder, aber wenn´s nicht die eigenen sind & sie stundenlang in voller Lautstärke brüllen, dann nervt das eben irgendwann... Da hab ich das Kind in Gedanken eben von der Schaukel geschubst ;) Die Skizzen dazu sind etwas dramatischer geworden...
Diese ersten Überlegungen habe ich in meinem neuen Skizzenbuch, das ich in einem tollen Künstlerbedarf  im Londener Stadtteil Soho gekauft habe, festgehalten. Daraus wird jetzt wieder eine mehrteilige Serie entstehen. Kinder symbolisieren eigentlich völlige Unschuld, deswegen finde ich Kinder, die in Horrorfilmen eine völlig konträre Rolle einnehmen, auch so "faszinierend".  

Wer bis hierhin gelesen hat, darf sich jetzt die Musikempfehlung nicht entgehen lassen. Heute passt ein Song aus dem Juno-Soundtrack perfekt. Also hört mal in Vampire von den Antsy Pants rein!

Eure Stimme für mich beim "Förderpreis für Künstler & Kreative 2011"


Seit einer Weile bin ich auf dem Portal "Zeig deine Kunst" angemeldet. Dieses Portal vergibt nun einen Förderpreis für Künstler, bei dem ich mich mit meinem Bild "Wer hat Angst vorm bösen Wolf?" beteiligt habe. Da insgesamt 604 (zum Teil sehr, sehr gute) Künstler teilnehmen, habe ich mir von meiner Teilnahme zunächst nichts versprochen... 

Allerdings belege ich jetzt konsequent einen Rang unter den TOP 20! Naja, jetzt hat mich doch der Ehrgeiz gepackt & ich würd den Titel gern nach Hause holen... oder vielleicht unter den ersten 3 Platzierten landen, denn die bekommen ein Preisgeld :D Wenn euch also mein Bild gefällt, dann könnt ihr unter folgendem Link https://www.zeigdeinekunst.de/zdk-portal/voting/index für mich voten. Dafür muss man sich vorher ein Profil (als Künstler oder Kunstfreund) anlegen, die Registrierung geht aber recht schnell & unkompliziert und ist kostenlos! Nur die Stimmen von registrierten Mitgliedern werden gewertet!

Was springt für euch dabei raus?
  • Das Preisgeld würde ich selbstverständlich in Künstlermaterial investieren, was für Euch Leser neue Werke bedeuten würde!
  • Unter allen Teilnehmenden, die mir eine Nachricht über "Zeig deine Kunst" schicken, verlose ich am Ende einen Druck eines Bildes von mir (das Motiv wählt der Gewinner selbst aus)!
  • Der Titel "Förderpreisträgerin 2011" wäre eine schöne Referenz auf meinem künstlerischen Lebenslauf, was für jeden der bereits einen "Nowak" besitzt, eine Wertsteigerung bedeuten würde ;)
Die Abstimmung läuft noch bis Dezember, also habt ihr noch etwas Zeit, um Eure Stimme abzugeben & diesen Post/Link an Eure "Kunstfreunde" weiterzuleiten. 

Vielen Dank vorab an alle von Euch die mitmachen & mich mit ihrer Stimme unterstützen! 


                                                              

Vom FLOW, den Kings of Leon & HULK

Das Flow - Erlebnis beschreibt ein Phänomen der intrinsischen Motivation. In diesem Zustand geht man in dem was man tut völlig auf & konzentriert sich auf eine als angenehm empfundene Aufgabe. Um in den Flow zu geraten, muss die Aufgabe herausfordern, aber nicht überfordern. Das tolle an einem Flow-Erlebnis ist, dass das Zeitempfinden beeinträchtigt ist... man vergisst die Zeit und Stunden vergehen wie Minuten... Jetzt wisst ihr warum ich auf den langen Zugfahrten ständig zeichne, denn da gerate ich regelmäßig in diesen Zustand absoluter Zufriedenheit! (Wer mehr über den FLOW erfahren will, kann in den "Forschungsergebnissen" von Mihaly Csikszentmihalyi nachlesen.)
Der tut nichts... (Kugelschreiber/ Acryl)
In dieser Woche habe ich mich nochmal einem Superhelden gewidmet & konnte im nachhinein einen handfesten Beweis für das Flow-Erleben feststellen :) Bevor ich mit dem Zeichnen loslegte, suchte ich in meiner Playlist zur Einstimmung nach einem passenden Song & entschied mich für  "Closer" von den Kings of Leon... Während Hulk Stück für Stück das weiße Zeichenpapier eroberte, geriet ich in diesen Strudel des Flow-Gefühls & erst nachdem ich mit dem Bild fertig war, bemerkte ich, dass ich geschlagene 2 Stunden ein und denselben Song hintereinander gehört hatte :D Ich finde das Lied trotzdem noch gut, denn während des Flows schaltet man seine Umgebung vollständig aus! 

Hund müsste man sein oder eine Ode an den Mittagsschlaf

Selig (Mixed media/ 2011)

Ich genieße nichts mehr als einen ausgiebigen Mittagsschlaf :) 20-30 Minuten sind die perfekte Zeit, um danach tatsächlich ausgeruhter zu sein. Wenn ich mir allerdings keinen Wecker stelle, schlafe ich grundsätzlich (egal zu welcher Tageszeit) ganz genau 1,5 Stunden. Beachtliche Zeit, die ich auch viel zu selten einräumen kann, deshalb ist für mich ein Mittagsschläfchen absoluter Luxus! Hund müsste man sein...



Jetzt zum Bild: Die Ursprungsfassung ist wieder mal im Zug entstanden. 
Mein Plan war es, den Hauptakteur Hund stärker herauszustellen & deshalb habe ich anschließend das Sofa coloriert. Mit dem Ergebnis bin ich nur mäßig zufrieden! Werde anstelle von Aquarellfarben noch einmal mit Acrylfarben drüber malen. Die Pinselstriche sind mir bislang zu sichtbar & das Bild wirkt dadurch unruhig... Die erste Fassung trifft die Bildaussage besser, es ist harmonischer, leichter, ausgeglichen... da würde ich mich am liebsten gleich dazu legen :)

Meine Musikempfehlung, um selig dösen zu können, ist übrigens "Sleep" von den Dandy Warhols.

Die hat mehr Angst vor Dir...

... als du vor ihr!
Die hat mehr Angst vor Dir... (Kugelschreiber)
Heute war mir nochmal danach den kleinen Robo übers Papier laufen zu lassen. Mir bescheren Spinnen Gänsehaut, während sich Robos Antennen bei einer schwarzen Katze aufstellen!

Was macht euch Angst?
Schreibt einfach als Kommentar unter diesen Post, was euch so richtig schaudern lässt! Entweder wird Robo euren Ängsten wieder begegnen oder ich baue sie in "Das etwas andere Märchenbuch" mit ein! Also los, inspiriert mich :)