Lass die Finger von den Pilzen, Alice!

Lass die Finger von den Pilzen, Alice! (Mixed Media/ 2011)
Ehrlich gesagt habe ich die Abenteuer von Alice im Wunderland nie gelesen, sondern nur sämtliche Verfilmungen des Stoffes konsumiert... 
Bei meinen Recherchen zum Thema fand ich heraus, dass Lewis Carrolls Erzählung als Beschreibung eines Trips nach Konsum bewusstseinsverändernder Drogen diskutiert wird. Ein spannender Ansatz zur Interpretation... wer das Werk unter diesem Gesichtspunkt unter die Lupe nehmen will, dem empfehle ich folgende Datei. Wer sich einfach nur durch Musik berauschen lassen will, der sollte mal in "Mehr davon" von den Toten Hosen reinhören.

Kommentare:

  1. Alice ist dir wirklich gut gelungen, doch irgendwo fehlt mir dort noch ein Fliegenpilz zur verdeutlichung der Situation^^

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Einwand! Habe dir gleich einen ganzen Post dazu gewidmet :)

    AntwortenLöschen
  3. Alice wirkt wirklich ziemlich stoned.^^ Cool!

    AntwortenLöschen
  4. Ich distanziere mich definitiv vom Konsum von Drogen, aber die/meine Interpretation von Alice im Wunderland sieht das eben so vor... Also bitte nicht falsch verstehen, ich will hier nix illegales verherrlichen, deswegen ja auch der entsprechende Titel! Werde das wohl nochmal in einem weiteren Bild thematisieren, um mich klar zu positionieren...

    AntwortenLöschen
  5. Klar! Ich denke mal das hat jeder verstanden, mein "Cool" bezog sich lediglich auf die gelungene Darstellung von Alice, mehr nicht. Ich würde Drogen niemals als cool bezeichnen!

    AntwortenLöschen
  6. Ja dann hab dich auch richtig verstanden, aber wir wollen ja keine Missverständnisse aufkommen lassen :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Euer Feedback :)